Verhaltenskodex für Mitwirkende

Unsere Verpflichtung

Im Interesse der Förderung eines offenen und einladenden Umfeldes wollen wir uns als Teilnehmer und Verantwortliche unserer Open Source-Projekte verpflichten die Teilnahme an dem Projekt und unserer Gemeinschaft zu einer belästigungsfreien Erfahrung zu machen – unabhängig von Alter, Körpergröße, Behinderung, ethnischer Zuordnung, geschlechtlicher Identität und Ausdruck, Erfahrungsstufe, Nationalität, persönlicher Erscheinung, Rasse, Religion oder sexueller Identität oder Orientierung.

Unsere Standards

Beispiele für Verhaltensweisen, welche dazu beitragen ein positives Umfeld zu erzeugen, beinhalten:

  • Die Verwendung von einladenden und einbindenden Formulierungen
  • Abweichenden Ansichten und Erfahrungen wird Respekt entgegengebracht
  • Konstruktive Kritik wird höflich entgegengenommen
  • Fokussierung auf das, was das Beste ist für die Gemeinschaft
  • Verständnis zeigen gegenüber anderen Mitgliedern der Gemeinschaft

Beispiele für nicht akzeptables Verhalten beinhalten:

  • Die Verwendung sexualisierter Sprache, Bilder oder Symbolik sowie unerwünschte Versuche sexueller Anbahnung
  • Beleidigende / abwertende Kommentare, persönliche oder politische Angriffe, Nutzung des Internets für unbilliges Verhalten
  • Öffentliche oder private Belästigungen
  • Das Veröffentlichen von privaten Informationen Anderer, wie zum Beispiel physische oder elektronische Adressen, ohne deren ausdrückliche Erlaubnis
  • Anderes Verhalten, welches in einem professionellen Umfeld begründet als unangemessen betrachtet werden kann

Unsere Verantwortlichkeiten

Die Projektverantwortlichen sind verantwortlich dafür, die Standards für ein akzeptables Benehmen klarzustellen und es wird von ihnen erwartet, dass sie als Reaktion auf jegliches inakzeptables Verhalten passende und faire berichtigende Maßnahmen ergreifen.

Die Projektverantwortlichen haben das Recht und die Verantwortung, Kommentare, Commits, Code, Wiki-Bearbeitungen, Support-Tickets und andere Beiträge, die nicht mit diesem Verhaltenskodex vereinbar sind, zu entfernen, zu bearbeiten oder abzulehnen, und jene Mitwirkende für Verhaltensweisen, die sie für unangemessen, bedrohend, beleidigend oder verletzend halten, zeitweilig oder dauerhaft zu sperren.

Geltungsbereich

Dieser Verhaltenskodex gilt sowohl innerhalb des Projektbereichs als auch in öffentlichen Bereichen, wenn eine Person das Projekt oder seine Gemeinschaft repräsentiert. Beispiele für die Repräsentation eines Projektes oder der Gemeinschaft beinhalten die Verwendung einer offiziellen Projekt-E-Mail-Adresse, das Versenden von Nachrichten über einen öffentlichen Social-Media-Account oder das Handeln als Repräsentant während einer Online- oder Offline-Veranstaltung. Der Begriff "Repräsentation des Projektes" kann durch die Projektenverantwortlichen weiter ausformuliert und klargestellt werden.

Umsetzung

Fälle von missbräuchlichem, belästigendem oder anderweitig nicht akzeptablem Verhalten können dem Projektteam unter opensource@stueber.de gemeldet werden. Alle Beschwerden werden geprüft und untersucht und werden zu einer Antwort führen, die angesichts der Umstände für notwendig und angemessen gehalten wird. Das Projektteam ist verpflichtet, über diejenigen, die Vorfälle gemeldet haben, Verschwiegenheit zu wahren. Weitere Einzelheiten zu speziellen Umsetzungsgrundsätzen können gesondert mitgeteilt werden.

Projektverantwortliche, welche den Verhaltenskodex nicht befolgen, oder nicht nach bestem Wissen und Glauben für dessen Einhaltung sorgen, können sich vorübergehenden oder dauerhaften Auswirkungen gegenübersehen, die durch andere Mitglieder der Projektleitung bestimmt wurden.

Bezug

Dieser Verhaltenskodex basiert auf dem Contributor Covenant, Version 1.4, verfügbar unter https://www.contributor-covenant.org/de/version/1/4/code-of-conduct.html